Wir über uns

Wir freuen uns, Ihnen an dieser Stelle zu unserer Entstehungsgeschichte, unseren Aufgaben und Zielen sowie zu unserer aktuellen Organisationsstruktur zu berichten.


Geschichte der FBG Elbeholz

Über den im Dezember 1997 ins Leben gerufenen „Holzvermarktungsring Neue Länder“ (HVNL) wurde am 20. September 1999 die zunächst aus sieben Mitgliedsbetrieben bestehende FBG Elbeholz gegründet. Die Organisation der satzungsgemäßen Aufgabenerledigung war in der Folgezeit vielfältigen Veränderungen unterworfen. Näheres hierzu erfahren Sie über die Schaltfläche „Geschichte der FBG“ im linken Bereich dieser Seite.


Aufgaben und Ziele

Entsprechend ihrer Satzung hat die FBG Elbeholz den Zweck, zum wirtschaftlichen Vorteil ihrer Mitglieder den Absatz von Holzprodukten zu koordinieren sowie durch geeignete Maßnahmen die forstliche Bewirtschaftung der angeschlossenen Waldflächen ihrer Mitglieder zu verbessern. Durch die Einrichtung regionaler Vermarktungs- und Dienstleistungszentren innerhalb ihres länderübergreifenden Verbunds fördert sie die Zusammenarbeit zwischen den Betrieben ihrer Mitglieder und leistet einen effektiven Beitrag zur Strukturverbesserung der Forstwirtschaft als Wirtschaftsfaktor im ländlichen Raum. Weitere Informationen über die sich daraus ergebenden Aufgaben und Ziele der FBG Elbeholz erhalten die über die entsprechende Schaltfläche ebenfalls im linken Bereich dieser Seite.


Organisation und Struktur

Die am 20. September 1999 gegründete Forstbetriebsgemeinschaft Elbeholz ist ein nach § 18 des Bundeswaldgesetzes anerkannter Zusammenschluss von zzt. 82 Mitgliedsbetrieben mit einer Gesamtfläche von insgesamt 52.682,51 ha. Über die Schaltfläche „Organisation und Struktur“ im linken Bereich dieser Seite bekommen Sie einen Überblick über diesen Themenbereich.





zum Seitenanfang